Aktuelles

Gebrauchte 45 Min. zeigte die ersatzgeschwächte Linnemann-Elf beim Aufsteigerduell in Prien. Die Hausherren übernahmen von Beginn an das Kommando und hatten in den ersten 20 Min. schon gute Einschussmöglichkeiten.

Ein herrlicher Treffer von Ch. Scheitzeneder entschied die Partie zu Gunsten des Tabellenführers aus Wasserburg. Die Gäste setzten die Linnemann-Truppe in der Anfangsphase unter Druck und kamen zu einigen guten Möglichkeiten, die aber teilweise überhastet vergeben wurden oder eine sichere Beute von Keeper R. Langzauner wurden.

Am Samstag, den 8. April um 13.15 Uhr findet der Fototermin für die Festschrift des 50jährigen Gründungsfestes des SVS statt! Alle aktiven und passiven Mitglieder sind herzlich eingeladen!

Bereits um 11.00 Uhr kämpft die Damenmannschaft des SVS um Punkte gegen die SG Obertaufkirchen/Grüntegernbach! Die Damen würden sich über Unterstützung freuen!

Bei sommerlichen Temperaturen zeigte sich die Linnemann-Elf auf Augenhöhe mit dem Ex-Bezirksligisten im Raublinger Inntalstadion. Die Hausherren konnten sich zwar eine leichte Feldüberlegenheit erspielen, aber die SVS-Abwehr stand gut.

Für das 50-jährige Vereinsjubiläum wird eine Festwoche vom 6. bis 10. Juli 2017 veranstaltet. Der Festausschuss plant und organisiert die Feier bereits seit Sommer 2016. Im Oberbayrischen Volksblatt vom 23.02. findet sich dazu der nachstehende Bericht. Text und Foto: OVB (re).

Eine bittere und unnötige 2:3 Niederlage musste die Linnemann-Truppe im Kellerduell gegen den DJK Edling hinnehmen. Die Gäste legten von Beginn an ein hohes Tempo vor und bereits nach 2 Min. zeigte der Referee nach einem Foulspiel im 16er auf den Punkt.

Einen hochverdienten Punkt nahm die Linnemann-Truppe beim SV Westerndorf mit! Der SVS versteckte sich nicht und in der 15. Min. jubelte man zu früh, denn der Referee entschied nach einem regulären Treffer von H. Schaal zum Entsetzen des SVS-Anhangs auf Abseits.

Mit 5:3 musste sich die Linnemann-Elf dem FC Grünthal geschlagen geben. Wie schon des öfteren war man nicht das schlechtere Team, aber die Fehlerquote ist derzeit zu hoch und bereits nach 4 Min. nutzte der starke M. Mittermaier ein Missverständnis zum 1:0.

Wie schon in den letzten Spielen belohnte sich die Linnemann-Elf für ihren hohen Aufwand nicht und musste sich dem SV Schloßberg-Stephanskirchen mit 0:2 geschlagen geben. Die Partie begann gut für den SVS, als D. Spanovic sich nach wenigen Minuten an der Auslinie gegen zwei Gegenspieler durchsetzte, seine Hereingabe aber keinen Abnehmer fand.

Termine

Laden...

Please publish modules in offcanvas position.